maablosn aus Bamberg

Logo und Name beschreiben die Musiker treffend. Ersteres stellt einen Ausschnitt des Frankenwappens mit dem markanten rot-weißen fränkischen Rechen dar, welcher von der fränkischen „Lebensader“, dem Main durchflossen wird. Und auch der Name „maablosn“ ist Programm. „maa“ ist die liebevolle Bezeichnung des Maines im fränkischen Volksmund und weist auf die Herkunft der meisten Musiker der maablosn hin. „blosn“ wiederum ist aus der bayerischen Mundart entlehnt. Diese Bezeichnung für „Clique“ oder „Freunde“ trifft auf die Musiker von maablosn zu, die sich nicht nur musikalisch blendend verstehen.

Im beschaulichen Gundelsheim in Oberfranken fand im Jahr 2oo8 die Deutsche Meisterschaft der böhmisch-mährischen Blasmusik statt. Die maablosn mit ihren 20 motivierten, hochkarätigen Musikern aus dem mainfränkischen Raum kam, sah und siegte. Schon mit ihrem ersten offiziellen Auftritt begeisterte die maablosn Publikum und Jury gleichermaßen und sahnte den Titel des Deutschen Meisters in der Höchststufe ab.

Seit der Orchestergründung 2008 musiziert die Formation in der typischen Egerländer Besetzung.
Unter der musikalischen Leitung von Kornel Hetterich ist maablosn für böhmische Blasmusik auf höchstem Niveau seit jeher bekannt. Natürlich darf auch der Spaß nicht fehlen. Schnell springt der Funke aufs Publikum über.

Die Klasse von „maablosn“ sprach sich auch bis zum Bayern 1-Moderator Georg Ried durch, sodass die Musiker in dessen Rundfunksendung „Bayern 1 Blasmusik“ sowie bei Radio- und Internetradiosendern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum regelmäßig zu hören sind .

Die 20-köpfige Formation beweist mit ihrer musikalischen Qualität, dass es in der Blasmusik nicht immer nur nach dem Motto »höher, schneller, lauter« gehen muss. Zu keinem Zeitpunkt klingt »maablosn« aufdringlich, doch dringt jeder Ton der hochkarätigen Musiker ins tiefste Innere der Zuhörer und berührt Herz und Seele.
Maßgeschneiderte Arrangements, sanfter böhmischer Klang, technische Perfektion in allen Registern und pure Spielfreude zeichnen „maablosn“ aus.

Neben den instrumentalen Glanzlichtern unter der musikalischen Leitung von Kornel Hetterich  glänzen Stephanie Herold und Florian Ebert bei einigen Titeln mit ihrem einfühlsamen Gesang.
Nach der zurückliegenden CD-Produktion im Frühjahr 2o12 und vielen erfolgreichen Konzerten steht der maablosn jetzt die Freude auf die Saison 2014 unter dem Motto „…Bock auf böhmisch!“ mit Konzerten und einer weiteren CD-Produktion ins Gesicht geschrieben.

Dass die neu gegründete Formation „maablosn“ bei ihrem ersten Auftritt gleich Deutscher Meister der Höchststufe wird, sichert ihnen nicht nur Lob, Anerkennung und ihrer Musik Freunde und Sympathien, sondern auch einen Eintrag in die Chroniken. Ihre Musik jedenfalls ist stets ein einzigartiges Klangerlebnis „…auf gut böhmisch“.

Eure maablosn

Über den Autor

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.